Gratis bloggen bei
myblog.de

and I was in the darkness, so darkness I became..
lost and
forlorn
94.45

wieder nur hundert gram. dabei war ich gestern wirklich brav, hab mich an den plan gehalten, keine fressanfälle, nichts. na, immerhin gehts nicht aufwärts oder bleibt ganz stehen..

und ich hatte heute den verrücktesten traum. sehr im stil vom film 'auf bösem boden'. perfide wie sonst nichts.

13.3.10 11:15


94.55

ich vermisse jemanden, den ich kaum kenne.

für den ich seit 7 jahren gefühle habe. 

der mir nicht auf meine mail von weihnachten zurückgeschrieben hat.

der mir zwei umarmungen geschenkt hat.

und andere momente. 

und ich bin seiner nicht würdig.

das kann nicht liebe sein. 

12.3.10 12:12


95.35

Wieder Tag 1.

bLaH

11.3.10 12:10


95.70

kurzum: deprimierend.

liegts an dem orangen tee, den ich literweise getrunken habe? ich wusste nicht, dass man von tee weniger abnimmt. 

und heute geht mir einfach alles gegen den strich. ich gehe heute nachmittag wohl nicht mehr in die strafrechts übung. und mit alex ist's glaub ich auch langsam ausgetrocknet, was mal war, war mal. 

 

10.3.10 13:05


95.80

Meine Mutter machts mir nicht gerade leicht.

Und meine Schwester schon gar nicht. Sie ist erst 10 Jahre alt, und schon fast so gross wie ich. Sie ist jedoch schlank und meine Mutter posaunt überall herum, dass ihre jüngste Tochter doch Model werden könnte. 

Und heute kam meine Mutter in mein Zimmer, wühlte in meinem Schrank herum. Was sie denn da wolle, frage ich. Sache für meine Schwester suchen, die mir nicht mehr gehen. Aha. Ich gebe ihr zwei alte aber schöne Pullover heraus. Nach 5 Minuten kommt sie mit meiner Schwester im Schlepptau zurück, sie trägt meinen Pullover. Ach, ob ich nicht auch fände, der stehe ihr einfach hervorragend, und wie schön sie darin aussehe. Ja, sage ich, und wende mich ab. 

Auf meinem Bett liegt ein TShirt, dass ich mir erst im Januar in Singapur gekauft habe, aus dem Hard Rock Café. Eines der wenigen Kleidungsstücke, in denen ich nicht gleich kotzen will, wenn ich mich darin sehe. Meine Mutter nimmt es und schaut es von allen Seiten an. Ach, das sei doch auch was für meine Schwester, ob sie das nicht mal anprobieren dürfte. Nein, dürfe sie verdammt nochmal nicht, ob sie jetzt total am Rad drehe oder was, und wenn sie raus geht soll sie die Tür schliessen. Genug ist genug.

9.3.10 11:33


96.35

Einerseits ist es weniger, andererseits nicht viel. Ach, was soll's.

Und ich habe keine Lust nach depressiven Sachen mehr. Ich will jetzt keine deprimierende Musik hören, und ich will auch keine deprimierenden Geschichten hören. Das, ist sehr, sehr ungewöhnlich für mich. 

Eine glückliche Zeit ist es dennoch nicht. Ich muss viel zu oft daran denken, dass ich mich vor ihm gedemütigt habe. Ich öffnete mich ihm gegenüber, und er sieht weg. Wie nennt sich das nochmal? Achso, ja. 

Gleichgültigkeit. 

8.3.10 13:32


96.70

Es hat doch was gebracht! Ich konnte's fast nicht glauben! Ich hab mich strikt an den Plan gehalten gestern, und.. 85g weniger! Dabei hatte ich schon Zweifel, wegen der grossen (wirklich grossen) Schüssel Salat, aber das stand echt aufm Plan und siehe da..

 Ich werd den Plan auch bei Gelegenheit hier veröffentlichen. Anscheinend verliert man in 15 Tagen 15 Kg (?). Wär echt genial, aber ich bin nicht sicher ob's auch wirklich SO viel ist, was man verliert..

Heute: Tag 2 also. Und meine Mutter wollte eigentlich mitmachen, aber gestern wurde sie dann schwach und hat vom Risotto gegessen, das mein Vater gemacht hat. Tja, da war sie ganz schön neidisch auf meinen Salat, hehe.

 

 

7.3.10 12:49


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]